Ärtzemeinungen

Dr. Töth, Gesundheitszentrum Baden bei Wien

Sie wollen ein hervorragendes Trinkwasser aus Ihrem möglicherweise grenzwertigen Leitungswasser selbst herstellen.

Die wohl beste Methode Wasser von wirklich allen Verunreinigungen mit über 99% Reinigungswirkung zu befreien ist die "Umkehrosmose". Hier wird auf "Molekulargröße" filtriert. Da Wasser das kleinste Molekül überhaupt ist, können alle Wasserverunreinigungen, auch Nitrate und Hormone, abfiltriert werden.

Dr. Alois Riedler, Autor des Buches "Das Wasserwesen Mensch"

Hochwertiges Wasser d.h. Wasser mit guten Lösungsmitteleigenschaften lässt sich inzwischen aber auch im Haushalt aufbereiten. Gutes Wasser sollte leicht sauer sein, d.h. einen Überschuss an Wasserstoffatomen haben. Wasserstoffatome haben eine magnetische Qualität, die wir als Information in unserem Körper brauchen.

Die Umkehr-Osmose ist aufgrund der physikalischen Eigenschaften des aufbereiteten Wassers ein geeignetes Aufbereitungsverfahren für den Haushalt. Sie ist zuverlässig, verändert die innere (kristalline) Struktur des Wassers nicht nachteilig und ist von allen Wasseraufbereitungsmethoden die preisgünstigste und praktischste. Es ist der beste Anfang, sein Heilwasser zu Hause selbst herzustellen.