Aktuelles

Schiefergas im Weinviertel
05.02.2012

OMV findet riesiges Gasfeld in Niederösterreich

Gas für mehr als 30 Jahre: Im Norden von Niederösterreich sollen gewaltige Erdgasmengen schlummern. Die OMV sucht nach Wegen, sie zu fördern.

Shale Gas oder Schiefer Gas wird weltweit mit einer sehr umstrittenen Methode gefördert- nämlich Millionen Liter Wasser, versetzt mit teils hochgiftigen, krebserregenden und erbgutschädigenden Substanzen, die unter gewaltigem Druck in den Boden gepresst werden.
Die ÖMV verspricht, man suche nach neuen technischen Möglichkeiten, um das "Schiefergas" umweltfreundlich fördern zu können. Um dies austesten zu können sind quasi als Pilotprojekt vorerst zwei Bohrungen bei Poysdorf geplant.
So berichtet der Kurier.

Sollte dieses Gas mit der herkömmlichen Methode gefördert werden, dann ist die "gute Wasserqualität" in Österreich ernsthaft in Gefahr.


» zurück zur Übersicht